November 2008: Ich unterschreibe den Vertrag für meine erste eigene Wohnung in Berlin. Ein Upgrade auf 55 Quadratmeter gegen jene neun, auf denen ich zuvor im Wohnheim lebte. Ich lasse mich erst einmal auf das Klappsofa fallen, das als einziges Möbelstück bei Einzug in der Mitte meines Zimmers steht.

September 2018: Das Sofa ist noch immer da, die Wohnung vollgestellt, die Wände zum zweiten Mal gestrichen. Aus dem Nest ist ein Basislager geworden. Ankommen klappt hier aber immer noch gut, auch wenn ich mittlerweile wieder Lust auf neue Orte habe.

Facebook
Twitter

Sylvia Lundschiens Beiträge
Heimat auf zwei Kontinenten
Große Jefühle