Mehr als 1.000 Tonnen Obst und Gemüse kommen jede Nacht in Berlin an – auf dem Großmarkt an der Beusselstraße. Bis zwei Uhr früh wird die Ware angeliefert, dann kommen die Kund:innen. Für die Lieferant:innen und Händler:innen ein Wettlauf gegen die Zeit.

500 Sorten Obst- und Gemüse werden täglich angeboten, ob Tomaten aus Spanien oder Kartoffeln aus der Lüneburger Heide. Auf dem Großmarkt ist der Ort, an dem die Lebensmittelversorgung der Berliner:innen beginnt. Lieferant:innen, Händler:innen und Kund:innen tummeln sich nachts in den Markthallen an der Beusselstraße im Westen Berlins. Nur wer früh dran ist, bekommt die beste Ware.

Autorinnen: Laura Eßlinger und Sofie Czilwik